Aus  dem  Nachlass  
eines  Wachsskulpteurs

… gefunden in Rye. Antike Formen zur Wachsfertigung kirchlicher Weihnachtsfiguren. Sie stammen aus dem 19. Jahrhundert und haben den Weg von Frankreich nach England genommen.

Nun partiell vergoldet und schwebend als Objekt gerahmt.

13 x 18 cm | 16 x 25 cm

Wattefiguren  aus  Weimar

Watte zu Christbaumschmuck zu verarbeiten ist eine Idee der letzten Jahrzehnte des 19. Jahrhunderts. Auf Fotos aus der Zeit vor dem ersten Weltkrieg lassen sie sich häufig ausmachen.

Die zwanziger und dreißiger Jahre brachten einerseits stark vereinfachte Figuren hervor, aber auch winterlich gekleidete Kinder mit Porzellanköpfchen.

Unsere Figuren werden in alter Tradition in Weimar gefertigt, die Porzellanköpfchen sind alt. So ist jede Figur ein wirkliches Unikat.